Probleme mit VISA-Abhebungen – ING-DiBa kurz vor Klage?

Nachdem ich bereits vor rund zwei Wochen auf die Probleme hingewiesen habe, die einige Direktbankkunden beim Versuch mit ihrer VISA-Karte Geld abzuheben haben, scheint das Problem nun auch juristisch angegangen zu werden. Nach Informationen von WELT ONLINE wird die ING-Diba dieser Tage rechtliche Schritte gegen mehrere Sparkassen einlegen, die seit Kurzem das Geldabheben von ihren Automaten mit Kreditkarten einiger Direktbanken – darunter die ING-Diba – gesperrt haben.

Besonders betroffen sind von den „Sperraktionen“ Geldautomaten von rund 50 Sparkassen, die ihre Geldautomaten für die VISA-Karten von der DKB, ING-Diba, aber auch von Filialbanken wie der Citibank gesperrt haben. Als Begründung hierfür wird gesagt, dass viele Direktbanken kostenlose Bargeldabhebungen per VISA-Karte anbieten, ohne selbst ein nennenswertes und teures Automatennetz zu betreiben. Die Abhebegebühren von rund 1,70 Euro pro Abhebung werden dabei allerdings nicht erwähnt.

In meinem Beitrag Haben Kunden von Direktbanken vermehrt Probleme mit VISA-Abhebungen? haben ich auf die Beschwerdemöglichkeit bei der Bankenaufsicht BaFin hingewiesen. Denn wenn Banken auf der einen Seite ihre Geldautomaten großartig als VISA-tauglich bewerben, im Kleingedruckten aber diverse, nicht genehme Direktbanken ausschließen, ist das meiner Meinung nach nicht mit dem Wettbewerbsrecht vereinbar.

Wer ähnliche Erfahrungen mit diversen Banken hat, nutze bitte die Kommentarfunktion oder schreibe eine Mail. Offensichtlich betrifft das ganze nicht nur Sparkassen, sondern auch Volksbanken. Dank an Banker für den Hinweis!


6 Kommentare

  1. 1. D. Obert

    Kommentar vom 6. November 2008 um 21:18

    Bei der Sparkasse in Aschaffenburg-Nilkheim hat vor wenigen Tagen der als VISA-taugliche GA alle Eingabe-Vorgänge akzeptiert, um dann jedes Mal vor der Auszahlung mitzuteilen, dass diese Funktion momentan nicht zur Verfügung stünde. Meine Nachfrage am Schalter wurde leicht süffisant in der Richtung beantwortet, dass dieser GA eben ING-DIBA-Karten nicht annähme. Dies könnte doch wenigstens angeschrieben sein und nicht erst kurz vor der Auszahlung gezeigt werden, nachdem der Kunde sich durch mehrere Menüs geklickt hat!

  2. 2. A. Völkel

    Kommentar vom 21. November 2008 um 21:04

    Hallo!

    Ich füge nochmal eine weitere Bankenliste ein, bei denen das Abheben mit z.B. DKB-VISA nicht mehr funktioniert:
    – Kreissparkasse Ludwigsburg
    – Volksbank Strohgäu
    – Landesbank Baden-Württemberg

    Beschwerden in Richtung VISA und BaFin sind bereits unterwegs. Mit dieser Masche werden mich o.g. Banken sicher nicht dazu bewegen dort (wieder) ein Konto zu eröffnen und zum Beispiel auch für eine poplige Online-Überweisung jedes mal 0,20 EUR Gebühren zu berappen oder ganz großzügig 1 Abhebung pro Monat inklusive…

    Grüsse
    A. Völkel

  3. 3. Schmidt

    Kommentar vom 21. November 2008 um 21:15

    Danke erstmal für vielen Hinweise. Ich werde die Beiträge aus den Kommentaren in Kürze in einem neuen Artikel bündeln. Derweil bitte hier und in den anderen Artikeln Haben Kunden von Direktbanken vermehrt Probleme mit VISA-Abhebungen? und Direktbanken erzielen ersten Sieg im VISA-Streit mit den Sparkassen nochmal nachschauen, ob die Bank vor Ort auch dabei ist!

  4. 4. Martin Heinz

    Kommentar vom 7. April 2009 um 16:24

    Außer allen Sparkassen im Saarland betrifft das Problem auch alle Volksbanken und LEVO-Banken. Während bei den Kreissparkassen noch Aushänge darauf hinweisen, dass nur zwei oder drei Automaten im Saarland die ING-DiBa-VISA-Karte für Auszahlungen akzeptieren, erfährt man bei den anderen erst bei Auswurf der Karte (alles zuvor wurde akzeptiert, es erscheint bei Auswurf der Karte nur eben kein Geld!), dass die Karte für diese Funktion nicht zugelassen wäre (ohne Hinweis auf Bank).

    Bei Rückfrage bei der ING-DiBa bestätigte der Operator nach Telefonanruf bei VISA, dass die mißglückten Operationen bei VISA noch nicht einmal vermerkt sind, als ob sie nie stattgefunden haben.

    Ich denke, dass es sinnvoll sein wird, sich zusätzlich bei VISA selbst zu beschweren.

  5. 5. DKB-Kunde

    Kommentar vom 28. April 2009 um 20:51

    In Leipzig sind die die Sparkassen sowie Filialen der Deutschen Bank betroffen. Ich habe bisher nur eine DeuBa-Filiale gefunden, bei der ich problemlos Geld abheben kann.

  6. 6. Giorxa

    Kommentar vom 26. Februar 2012 um 15:01

    Hallo, was ich bei Ihnen lese ist ja alles harmlos. Gestern wurde meine Ing-Diba Visakarte weder von Commerzbank, Deutsche Bank, Noris Bank und sogar direkt von Ing-Diba bank für die Auszahlung akzeptiert. Sparkasse hat nur einen begrenzten Betrag 200 Euro ausgezahlt. Ich finde das sogar von Ing-Diba unverschämt, dass sie auf diese Probleme nicht hinweisen.

Einen Kommentar schreiben