Das richtige Hochzeitskleid finden

Nach der Verlobung freut man sich natürlich auf die Hochzeit. Oft ist diese Zeit jedoch stressig. Gerade die Frau möchte, dass der Tag perfekt wird und dabei wird die Planung oftmals zur Herausforderung. Man möchte, dass die Gäste Spaß haben und mit einem positiven Gefühl nach Hause gehen und, dass man selbst und der geliebte Gatte den schönsten Tag des Lebens verbringen. Angefangen bei Einladungskarten bis hin zum Essen muss alles genau durchdacht werden. Schöne Einladungskarten finden Sie zum Beispiel bei verschiedensten Anbietern wie zum Beispiel auf hochzeitskarten-paradies.de.

Die Wahl des Hochzeitskleides ist für viele Frauen in der stressigen Phase, eine willkommene Abwechslung.

Man stelle sich vor, dass man mit der Mutter, der Schwester oder den besten Freundinnen nach dem passenden Hochzeitskleid sucht. Dabei wird Champagner getrunken, gelacht und beim Anblick in den Spiegel die ein oder andere Träne verdrückt. Darauf freuen sich viele Frauen bereits ab dem ersten Tag der Verlobung. Wichtig ist es frühzeitig (mindestens ein Jahr vor dem Hochzeitstermin) mit dem Durchstöbern von Brautmode-Katalogen und Internetseiten zu beginnen. So macht man sich bereits ein Bild von den verschiedensten Modellen und entwickelt einen Sinn dafür, welche Modelle einem gefallen könnten. Falls Sie sich für ein maßgeschneidertes Kleid entscheiden sollten, wäre es am besten, wenn Sie bereits 6-9 Monate mit der Anprobe beginnen. Falls Sie sich dagegen für ein Kleid von der Stange entscheiden, reicht es 4-6 Monate vor der Hochzeit nach dem Passenden zu suchen. Bei diesen müssen oftmals nur Kleinigkeiten verändert werden.

Machen Sie sich vor dem Termin Gedanken, welche Art von Modell am besten zu Ihrer Figur passt. Falls Sie ein typisches Prinzessinnen-Kleid im Sinn hatten, passt es nicht, wenn Sie relativ klein sind. Diese Kleider neigen dazu, kleine Trägerinnen untergehen zu lassen. Sind Sie eine schlanke kurvige Frau, eignet sich am besten ein Brautkleid im Meerjungfrauen-Design. Für Schwangere bietet sich die klassische A-Linien an.

Sprechen Sie es im Brautmodengeschäft an, falls Sie sich unschlüssig sind, was die Art des Kleides angeht. Die Verkäuferinnen sehen direkt, was Ihrer Figur schmeicheln würde.

Ein Termin im Brautmodengeschäft sorgt meist für eine zweistündige individuelle Beratung. Sprechen Sie direkt Termine in mehreren Geschäften ab. Falls Sie zum Schluss Ihr absolutes Traumkleid gefunden haben, ist es ratsam, nicht nach weiteren Kleidern Ausschau zu halten. Dies führt nur zu Unsicherheit, da man vor allem im Internet immer ein Kleid findet, dass man für schöner hält, als das für was man sich entschieden hat.

Lassen Sie sich nicht in Ihre Entscheidung einreden. Klar, Ihre Begleitungen sollen für Beratung sorgen. Ihre Entscheidung ist jedoch wichtiger. So fühlen Sie sich an Ihrem großen Tag komplett wohl und stehen im Mittelpunkt des Geschehens.


Einen Kommentar schreiben