Unser Rückblick auf 2008 und ein Guggloch auf 2009

Nachdem Peer von Selbständig im Netz ja schon seine Ziele und einen Ausblick für 2009 gegeben hat und auch von anderen ähnliche Einschätzungen wissen will, möchten wir auch auf das vergangene Jahr zurückblicken und einige Ideen und Projekte für 2009 skizzieren.

Eigentlich bin ich ja kein Fan von Jahresrückblicken, wie etwa dem Wort des Jahres oder dem Google-Zeitgeist. Aber dennoch muss man sich damit ja auseinandersetzen.

Das Jahr 2008 stand ganz im Zeichen des Bloggens. Erst zu Jahresbeginn habe ich langsam die Welt der Blogger Stück für Stück entdeckt. Nach wenigen Monaten reifte dann auch der Entschluss ein eigenes Blog aufzumachen. Dennoch dauerte die Umsetzung noch einige Zeit, weshalb Thomas und ich uns entschlossen ein gemeinsames Projekt – eben Hilfe beim Leben und unser Partnerblog Informationen zu Versicherungen und Altersvorsorge Mitte Juni zu starten. Ende November kam dann noch das Trading-Blog Don’t Trade Your Emotions dazu. Hier ist die Posting-Frequenz bewußt sehr gering gehalten, denn die Texte sollen dafür immer ausführlich sein. Aber nächstes Jahr geht es auch hier deutlich voran!

Zu unserem Blog Informationen zu Versicherungen und Altersvorsorge will ich rückblickend eigentlich nicht viel sagen. Die Artikel rund um die private und die gesetzliche Krankenversicherung finden immer großen Anklang, und aufgrund der sehr aktiven Politik wird es auch weiterhin viel Stoff geben. Um hier schon gleich für 2009 einige Dinge anzukündigen. Ich freue mich schon jetzt auf die verschiedenen Wahlen und auf die Vorschläge, die dabei im (Kranken-)Versicherungsbereich kommen werden.

Zurück zu Hilfe beim Leben und dem ersten halben Jahr: Mit Qualitätsjournalismus vs. die Beta-Blogger haben wir unseren ersten großen Artikel geschafft. Es ging weiter mit dem großen Thema des Jahres: Social Networks. Besonders der Artikel WKW, Xing und StudiVZ – Social Networks auf dem Vormarsch war hier vieldiskutiert. Der hier aber auch.

Dann folgte die mit-Blogs-Geld-verdienen-Reihe. Besonders der Blog Geldkrieg hatte es uns angetan. Eine ähnlich spannende Reihe haben wir mit den Lebenswegen begonnen. Geschichten von besonderen Menschen oder besondere Geschichten von Menschen.

Das dominierende Thema dieses Jahr war allerdings die Finanzkrise. Dabei sorgte vor allem die Pleite der Kaupthing Bank bei uns und unseren Lesern für Gesprächsstoff. Aber auch die Hintergründe der Finanzkrise wurden bei uns beleuchtet. Neben der isländischen Kaupthing sorgten auch die Direktbanken für Gesprächsstoff. Genauer die Sparkassen, die das Geldabheben für Direktbankkunden per Visa-Karte verhinden wollten.

Insgesamt sind wir sehr zufrieden mit unseren Projekten. Die Artikelfrequenz konnte deutlich gesteigert werden, was auch unsere Besucherzahlen verbessert hat. So kanns weitergehen…Soweit zu unserem Rückblick.

Für 2009 wollen wir natürlich unser Artikelfrequenz weiter ausbauen und auch die Werbeschiene etwas besser angehen! Darüberhinaus werden wir auch wieder interessante Artikel von unserem Bloggernachbarn dg77 veröffentlichen. Für Hilfe beim Leben konkret wollen wir die Themenvielfalt wieder etwas besser aufstellen. Auch die Artikel von unserer Co-Autorin TantaBadura werden regelmäßiger kommen. Vielleicht findet sich auch der ein oder andere Co-Autor? Bei Interesse meldet euch mal…
Ansonsten wird wohl das Thema Finanz- und Wirtschaftskrise sicher auch in 2009 für viel Gesprächsstoff sorgen, auch und gerade bei Selbständigen. Aber auch die Bloggerszene wird sicher weiter von sich Reden machen, ebenso wie der Bereich der Social Networks. Daneben wird bei uns das Thema Finanzen speziell im Börsenbereich neue Angebote bringen. Das neue Projekt nimmt so langsam Formen an und wird wohl von vier Leuten getragen werden. Aber dazu mehr Mitte Januar!


0 Kommentare und 1 Trackback/Pingback

  1. […] Allen Lesern unseres noch jungen Blogs Do-not-trade-your-Emotions.de wünschen wir ein frohes, neues und vor allem erfolgreiches Jahr 2009. […]

Einen Kommentar schreiben