Robert Basic und sein neuer (privater) Blog

Gefällt mir sehr gut, und zwar aus einem ganz bestimmten Grunde: Er ist persönlich, nachdenklich und einfühlsam. Genau das, was eben ein “persönlicher” Blog sein sollte.

Hier einige Auszüge:

– Wie er Dinge öffentlich macht, die ansonsten irgendwo in einem Kommentar verschwinden würden… Eindrücke eines Leiharbeiters

– Einfühlsam gegenüber Menschen, die eine Aufmunterung brauchen… Der Weg nach vorne

– Emotionen über Emotionen… das ist

– Einfach nur ehrlich… Warum manche Leser richtig scheiße sind

– Persönliches und Familiäres… warum ihr auch da seid

Und natürlich jede Menge Musik, ein bisschen über Microblogging, etwas Politik und einiges andere. Aber eben mehrheitlich viel Gefüüüühl….


1 Kommentar

  1. 1. Marco

    Kommentar vom 11. Februar 2009 um 08:09

    Also ich habe gerade mal rein geschaut, die Beiträge sind wirklich gut gelungen und auch nicht immer nur techniklastig, wie es ja bei dem alten Blog oftmals war. Robert gibt hier mehr von sich selbst, seiner Persönlichkeit und seinen Gedanken preis, und ich denke, das macht den Blog auch wieder deutlich interessanter.

Einen Kommentar schreiben