Sauerstoff für einen besseren Tag

Wie man einen Tag erfolgreich überstehen kann, fragen sich bestimmt immer wieder manche Leute. Und ich muss sagen, wenn ich mittlerweile eines gut kann, dann ist es das.

Mit erfolgreich ist hier gemeint, körperlich und geistig fit, nicht ausgelaugt und schlapp eben. Da ich ja die Vorzüge der Heimarbeit genießen kann, ist es so, dass ich mir normalerweise den Tag selber einteilen kann. Wer übrigens darüber etwas mehr lesen möchte, der kann mal hier schauen. Das bietet unschätzbare Vorteile, vor allem was eben die geistige und körperliche Fitness angeht.

Seinen Körper leiht bis mittelshwer zu belasten macht meiner Erfahrung nach einen tagsüber erheblich dynamischer. Das heisst, ideralerweise morgens schon einige Minuten bewegen. Das kann eine kleine Runde um das Hasu sein oder wie bei mir am Fluß entlang. 15-20 Minuten sind da völlig ausreichend, natürlichvor dem Frühstück. So erhält der Körper den ersten Sauerstoffschub und sollte für einige Stunden ausreichen, damit man seine Arbeit ordentlich erledigen kann.

Das hört sich jetzt für manche eventuell als Zwang oder ungemütlich an, weil sie sich den Morgen anders vorstellen, aber ich kann Euch sagen, das ist der beste Schritt in den Tag.

Ähnliches Programm am Abend, und mit der Zeit merkt man, wie man tagsüber nicht mehr müde, abgeschlagen und schlapp wird. Der Körper gewöhnt sich daran und wird es Euch letztendlich danken.

Viele trainieren nur ihren kopf und wundern sich dann, dass sie sich nicht lange konzentrieren können – genau das ist einer der Gründe dafür: die eigene Trägheit.

Also Freunde, macht was für Euch und ihr werdet den Tag ganz anders erleben…


0 Kommentare und 1 Trackback/Pingback

  1. 1. Feinheiten an der Strategie | Don't Trade Your Emotions

    Pingback vom 21. Juli 2009 um 18:51

    […] dem ersten Tag gestern kommen mir so einige Gedanken in den Sinn. Diese beschäftigen sich neben der Tradeauswahl […]

Einen Kommentar schreiben