Green Day sind „Awesome as F**k“

[ad#Google Adsense L_rechts]Der Titel sagt alles! Seit mehr als 20 Jahren sind die Jungs von Green Day nun schon im Geschäft. Andere werden in dieser Zeit alt und fett und langweilig. Doch nicht so Green Day. Und das neue Album „Awesome as F**k“ ist der beste Beweis.

Fünf Jahre hatten die Fans auf das Studioalbum „21st Century Breakdown“ warten müssen. Sie wurden mit einem Werk belohnt, das seinem Vorgänger „American Idiot“ oder dem Klassiker „Dookie“ in nichts nachstand. Und die Band setzte noch eins drauf: Von Juli 2009 bis Oktober 2010 tourte sie durch die ganze Welt – und spielte dabei mehr als 130 Konzerte. Dabei ließen sich die Herren selbst in der Provinz nicht lumpen. Ich durfte das Open-Air in Mainz miterleben: Drei Stunden powerten Billie Joe Armstrong, Mike Dirnt und Tré Cool als ob es kein Morgen gäbe. Sangen mit den Fans. Verschenkten T-Shirts, Drumsticks und eine Gitarre. Knallten mit Pyrotechnik. Und gaben ihren Fans das Gefühl, die wichtigsten Menschen in ihrem Leben zu sein…

Das Video zu „21st Century Breakdown“:

Nicht einmal neun Monate später halte ich das Live-Album dieser Tour in den Händen: „Awesome as F**k“. Und was soll ich sagen? Genau das ist es! Die Aufnahmen sind klasse und alle Erinnerungen sind mit einem Schlag wieder da. Nicht nur akustisch kann man alles noch einmal erleben – als Zugabe gibt es eine DVD (oder Blue-ray).

Die Scheibe ist ein MUSS für jeden Green-Day-Fan. Und die Jungs und Mädchen, die live dabei waren, werden dieses Album lieben.

Das Video zu „American Idiot“:

Tracklist

  1. 21st Century Breakdown
  2. Know Your Enemy
  3. East Jesus Nowhere
  4. Holiday
  5. ¡Viva la Gloria!
  6. Cigarettes and Valentines
  7. Burnout
  8. Going to Pasalacqua
  9. J.A.R.
  10. Who Wrote Holden Caulfield?
  11. Geek Stink Breath
  12. When I Come Around
  13. She
  14. 21 Guns
  15. American Idiot
  16. Wake Me Up When September Ends
  17. Good Riddance (Time of Your Life)


Kommentarfunktion ist deaktiviert