Web 3.0 – was erwartet uns?

Ich bin heute über eine Pressemitteilung der EU zum Thema Web 3.0 gestossen. Darin wird Viviane Reding, die für die Informationsgesellschaft und Medien zuständige EU-Kommissarin, mit den Worten zitiert:

„Das Internet der Zukunft wird unsere Gesellschaft radikal verändern. Web 3.0 bedeutet, dass Geschäft, Unterhaltung und soziale Vernetzung überall und jederzeit nahtlos über schnelle, zuverlässige und gesicherte Netze möglich sind. Es bedeutet das Ende der Trennung zwischen Mobilfunk- und Festnetzanschluss. Auf der Skala des digitalen Universums stehen wir hier bis 2015 vor einem Quantensprung um den Faktor 10. Europa hat das Know-how und die Netzkapazitäten, um diese Umstellung anzuführen. Wir müssen dafür sorgen, dass das Web 3.0 in Europa gemacht und genutzt wird.“

Bei Wikipedia spricht man übrigens davon, dass die Zusammenführung der Technologie des Semantischen Web mit sozialen Ansätzen des Web 2.0 auch als „Social Semantic Web“ oder als „Web 3.0“ bezeichnet wird. Dabei sollen durch das Semantische Web Informationen durch Maschinen automatisch miteinander in Beziehung gesetzt werden können. Die englischsprachige Wikipedia ist in dem Bereich übrigens schon etwas weiter, hier existiert schon ein eigener Beitrag zu Web 3.0.

Der oben genannte Anspruch der EU hat mich dann doch etwas verwundert, denn die Neuerungen in Punkto Internet kamen bisher immer aus den USA. Aber gut, vielleicht bringt ein bisschen EU-Unterstützung die Breitbanddichte in Europa wirklich voran. Denn nur mit entspechenden Netzen lässt sich das Web 3.0 auch vernünftig einsetzen.

Wie ich schon in meinem Beitrag Internet der Zukunft geschrieben habe, wird der gesamte Unterhaltungsbereich mit dem Internet verknüpft sein. Dabei wird der Trend sicher auch zu All-in-one-Geräten gehen. Spannender wird aber die ständige Verfügbarkeit von Anwendungen in allen Lebenslagen sein. Das kommunizieren über Social Communities – welche es auch immer sein wird – wird so alltäglich wie das Telefonieren per Handy heute sein, nur dass gleichzeitig alle Infos per Profil usw. sichtbar sind. Das Einkaufen wird sich bestimmt auch gänzlich verändern. Wobei ich mich auch immer frage, wie weit die Vernetzung noch gehen soll.

Wer jetzt mal einige weitere Ideen rund um das Web 3.0 lesen will, sei auf den Beitrag Die Zukunft im Web 3.0 – Eine Vision bei drweb verwiesen.

Ähnlich spannende Vorschläge findet man auch beim Werbeblogger. Im Beitrag 10 Schritte zum Web 3.0 wird kurz und bündig ein ansprechendes Bild der Zukunft gezeichnet.

Auch in den regulären Medien findet man einiges zu diesem Thema. Im Tagesspiegel schreibt der Berliner Professor Robert Tolksdorf im Artikel Web 3.0 – die Dimension der Zukunft über seine Einschätzung der Entwicklungen.

Und natürlich hat sich auch Robert Basis schon Gedanken zum Web 3.0 gemacht: Überholt das Web 3.0 gar das Web 2.0?. Interessant sind hier auch die vielen Kommentare.


2 Kommentare

  1. 1. SR

    Kommentar vom 19. November 2008 um 16:26

    Computer dienen heute als Sammelstelle für Medieninhalte aller Art. Wo früher die Schallplattensammlung ganze Schrankwände füllte, passt heute das gesamte Musikarchiv auf eine Festplatte. Ebenso landen Filme und Fotos direkt im Computer. Ein gut ausgestatteter Rechner kann die Funktion einer ganzen Reihe von Geräten der Unterhaltungselektronik übernehmen.

    Mit meinem Konzept des “SR DIGITAL DESK“ soll das noch einfacher werden.
    Der “SR DIGITAL DESK” bietet alles, was Rechner sonst können, aber noch viel mehr: er kann eine gewöhnliche Tischplatte in eine aktive, dynamische Oberfläche verwandeln.
    Der leistungsstarke “SR DIGITAL DESK” bietet die Möglichkeit, all Ihre digitalen Unterhaltungsmedien zu aktivieren: Fotos, Musik, Spielfilme, Heimvideos, Radio und eine breite Palette von Anwendungen – bequem auf dem Sofa mit der Fernbedienung zu bedienen.
    Der “SR DIGITAL DESK” ist zugleich Ihr Couchtisch und „Steuerzentrum“. Er ist ein interessantes Raumelement für das Wohnzimmer. Der “SR DIGITAL DESK” versammelt eine Vielzahl an Komponenten und gewährleistet dem Benutzer eine angenehme Bedienung. Er wird das Zentrum Ihres Wohnzimmers sein.

    Weitere Informationen finden Sie auf

    http://www.DIGITAL-DESK.de

  2. 2. tina

    Kommentar vom 7. März 2009 um 12:26

    Alle reden über 3.0 aber was neues ist da noch nicht gekommen. naja solange warte ich auf mein dsl anschluss von der telekom…..

Einen Kommentar schreiben