Fonds sollte man kostengünstig erwerben – Alternative zum Kauf bei Direktbanken

[Trigami-Review]

Über die Bedeutung von Fonds zur Altersvorsorge haben wir ja schon des Öfteren geschrieben. Allerdings haben wir dabei einen Aspekt häufig ausgelassen. Den Erwerb von Fondsanteilen ohne Ausgabeaufschlag. Denn dies war bislang nur bei einigen Direktbanken und dann auch nur bei ausgewählten Fonds möglich. Allerdings ist das Thema Ausgabeaufschlag sehr bedeutend, denn er liegt bei 1 bis 5 Prozent der Anlagesumme.

Mit dem Discount-Anbieter 4free-ag kann man nun auf ein flächendeckendes Angebot zurückgreifen. Denn hier hat man die Möglichkeit Fondsanteile, Anteile an Hedge Fonds und geschlossenen Fonds sowie Zertifikate ohne Ausgabeaufschlag, Transaktions- und Limitgebühren zu erwerben. Konkret erhält man auf mehr als 7.200 Fonds einen 100-prozentigen Sofort-Rabatt auf den Ausgabeaufschlag. Aufgrund der gebündelten Nachfrage kann 4free insgesamt günstigere Konditionen und so auch den Kauf von Fonds ohne Ausgabeaufschlag anbieten.

Das ganze wird dabei allerdings nicht über Depots bei 4free direkt abgewickelt, sondern über drei Partner-Direktbanken. Dazu eröffnet man über den Fondsdiscounter kostenlos ein Depot bei einer der Partner (Frankfurter Fondsbank, comdirect oder DAB bank). Der Kauf und die Depotverwaltung erfolgen dann über die jeweiligen Anbieter. Erfreulich ist dabei, dass auch hier Vorzugskonditionen beim Kauf und bei der Depotverwaltung angeboten werden. Somit ist also auch die Sicherheit über die bisherigen Direktbanken gegeben!

Auch bisherige Kunden der drei Direktbanken müssen kein neues Depot eröffnen. Man kann es einfach auf 4free übertragen und so die Fondsdiscount-Konditionen nutzen. Wie das geht erfährt man hier.

Erfreulich finde ich dabei das insgesamt sehr hohe Maß an Kostentransparenz: Denn man muss keine Angst haben, dass 4free am Ende ohne Geld dasteht. Schließlich verweist der Fondsdiscounter direkt auf der Startseite auf sein Finanzierungsmodell und damit die Existenz von Managementgebühren (das findet man normalerweise erst irgendwo im Kleingedruckten!). Jedenfalls beinhalten Fonds generell eine Managementgebühr in Höhe von 0,1 Prozent bis 1,5 Prozent pro Jahr ein, die dann zwischen dem Fondsmanagement, der Depotbank und 4free aufgeteilt wird. Wichtig finde ich dabei den Hinweis, dass der Ausgabeaufschlag wohl veränderbar ist (wie hier eben auch Null), während die Managementgebühr immer gleich hoch ist, unabhängig davon, ob der Fonds mit Ausgabeaufschlagrabatt über 4free gekauft wird oder nicht!

Neben normalen Fonds bietet 4free auch fondsgestützte Riester- und Rürupprodukte an. Auch hier kommen einem die Konditionsvorteile durch den Fondsdiscounter entgegen.

Wer jetzt immer noch nicht von diesem gelungen Geschäftsmodell überzeugt ist, sollte sich mal die Beispielrechnungen von 4free zu Gemüte führen. So wird vorgerechnet, wie man bei einer Anlagesumme von bspw. 24.500 Euro, beim 4free Fondsdiscount 1.166 Euro gegenüber einer herkömmlichen Depotbank sparen kann.

Bei einer Fonds-Einmalanlage von bspw. 10.000 Euro gehen laut 4free bei einer normalen Direktbank 476 Euro an Gebühren und Ausgabeaufschlag drauf, es verbleiben, noch 9.524 Euro, die sich vermehren können. Dagegen werden über 4free die 10.000 Euro vollständig angelegt. Durch den Zinseszinseffekt ergeben sich dabei über mehrere Jahre deutliche Zusatzgewinne.

Auch bei einem Fondssparplan mit einem Monatsbeitrag von 100 Euro und 10 Jahren ergeben sich deutliche Einsparungen. Insgesamt werden 12.000 Euro angelegt, davon gehen laut 4free bei einer normalen Direktbank 571 Euro an Gebühren und Ausgabeaufschlag drauf. Dabei verbleiben 11.429 Euro zur Anlage, im Gegensatz zu den 12.000 Euro über 4free. Auch bei solchen Anlagen ergeben sich durch den Zinseszinseffekt nette Zusatzgewinne.

Man sieht, dass es durchaus von Vorteil ist, sich mit anderen zusammen zu tun. Auch angesichts der ab 2009 geltenden Abgeltungsteuer muss man schließlich von Anfang an schauen, dass das Geld beisammen bleibt. Und über den Fondsdiscounter ist das definitiv möglich!


Einen Kommentar schreiben