Die ungewöhnlichsten alternativen Geldanlagen

Die Zeit der Finanzkrise ist ja eigentlich vorbei. Dennoch finden alternative Anlageformen wie etwa Gold und Immobilien großen Anklang. Daher nutzen auch viele Menschen eine Baufinanzierung ihrer Bank, um sich ein Haus zu kaufen. Dieses gilt dann als Altersvorsorge. Die britische Website citywire hat nun die beliebtesten und ungewöhnlichsten alternativen Geldanlagen aufgelistet. Die beispielhaften Renditen können sich dabei durchaus sehen lassen.

1. Autogrammkarten
Den Anfang macht ein Autogramm der Beatles, deren Wert in 10 Jahren von 4.950 Pfund auf 24.500 Pfund anstieg.

2. Alte Luxus-Uhren
Vorgestellt wird ein Fonds aus Luxemburg, der auf alte Luxus-Uhren wie etwa wertvolle und rare Modelle von Patek Phillipe setzt.

3. Gitarren
Das nächste Beispiel betrifft einen Gitarrenfonds. Es geht um rare Exponate, nicht nur von berühmten Musikern, sondern v.a. um Einzelstücke wie etwa Klassiker aus dem Haus Gibson. So wird etwa eine Les Paul Standard aus den 1960ern genannt.

4. Musikrechte
Das Investment mit Musikrechten ist spätestens seit Michael Jackson allseits bekannt. Dennoch gibt es noch immer lukrative Investment. Vorgestellt wird hier ein niederländischer Pensionsfonds, der auf gefragte Musikrechte wie etwa von Justin Timberlake und Madonna setzt.

5. Sport
Unter diesem Abschnitt fast die Website zwei Sorten von Investments zusammen. Zum einen das Sammeln von historischen Trickots (quasi mit Originalschweiß) und zum anderen Sportler selber, die günstig erworben, entwickelt und teuer transferiert werden.

6. Wein

Auch edle Weine sind nicht länger etwas für Spezialisten. Seit 1999 gibt es den Liv-ex 100 Fine Wine Investables Index, der die Wertentwicklung der 100 besten Weine abbildet, die zugleich noch gehandelt werden. Seither hat der Index 40 Prozent an Wert zugelegt.

7. Kunst

Das Geschäft mit der Kunst erfordert stets etwas Sachverstand, bringt aber in guten Jahren erstaunliche Rendite. Als Beispielfall nennt citywire hier den zeitgenössischen Künstler Damien Hirst, der auf dem Höhepunkt der Finanzkrise im September 2008 in einer Auktion 198 Mio. Dollar erzielte.

8. Münzen

Gold- und Silbermünzen sind seit jeher interessante Anlageformen, aber nur solange sie auch als Zahlungsmittel akzeptiert werden oder so gängig sind, dass sie schnell in normales Geld getauscht werden können. Dennoch gibt es auch hier noch immer interessante Anlagemodelle.

9. Briefmarken

Auch die Briefmarkensammlung kann unter Umstände die richtige Geldanlage sein. Spanischen Anleger ist der bankrott von Afinsa und Forum Filatelico noch wohl bekannt, denn durch die Volatiliät des Briefmarkenmarktes verloren die Anleger einen Großteil ihres Geldes. Es kann aber auch anders gehen. Sammelgebiet und Qualität ist dabei entscheidend.


1 Kommentar und 1 Trackback/Pingback

  1. 1. Fabiano

    Kommentar vom 22. Dezember 2010 um 13:39

    Finde ich gut, dass hier haeufig gepostet wird.

  2. […] 37 Prozent der Deutschen haben Angst vor Altersarmut und rund 80 Prozent der Riester-Sparer passen Sparraten nicht an. Das sind zwei Zahlen aus Studien, die in diesen Tagen veröffentlicht wurden. Angesichts der wieder aufkommenden Schuldenkrise in Europa auch ein bisschen verständlich. Schließlich will keiner im Alter sich Sorgen machen um das liebe Thema Geld. […]

Einen Kommentar schreiben